DIALOG. DISPUT. ERNEUERUNG. - Ausstellung verlängert!

Ausstellung verlängert

Die Ausstellung „Dialog. Disput. Erneuerung.“, die der Künstler und Fotograf Thomas Rebel zusammen mit der Stadt Bretten zum Stadt- und Reformationsjubiläum 2017 gestaltet hat, fasziniert seit Ende April Bürger und Besucher Brettens. Im gesamten Stadtgebiet und den Stadtteilen bieten mehr als 3.000 Quadratmeter Mesh-Banner eine gigantische Ausstellungsfläche. Die Banner zeigen verschiedene Motive aus Bretten und der Reformation, die jedoch gespiegelt und verfremdet wurden.

Aufgrund der positiven Resonanz der Ausstellung wird diese bis Ende März 2018 verlängert. Lediglich die Kunstwerke an der Fassade des Melanchthonhaus und des Seeburger-Gebäudes mussten zum ursprünglich geplanten Ausstellungsende im November abgenommen werden.

Ein Flyer mit den genauen GPS-Koordinaten der Gebäude und der Ausstellungskatalog sind beim Künstler Thomas Rebel und in der Tourist-Info (Melanchthonstr. 3, Tel. 07252 583710, touristinfo@bretten.de) erhältlich. Eine App führt die Ausstellungsbesucher ebenfalls zu den Kunstwerken.

Nähere Informationen finden Sie unter www.bretten2017.de oder https://www.facebook.com/Dialog-Disput-Erneuerung-Bretten-2017-628192457...

 

Kunst in einer Europäischen Stadt der Reformation

Ein Ausstellungskonzept von Thomas Rebel zum Reformations- und Stadtjubiläum 2017

Im Jahr 2017 fallen das 500-jährige Reformationsjubiläum und der 1.250 Geburtstag der Stadt Bretten zusammen. In der Person Philipp Melanchthons sind die Reformation und die Geschichte der Stadt Bretten aufs Engste verknüpft. Philipp Melanchthon, am 16. Februar 1497 in Bretten geboren, war neben Martin Luther treibende Kraft der kirchenpolitischen Reformation in Deutschland und auch in Europa.

In der Ausstellung „Dialog, Disput und Erneuerung“ des Fotografen und Künstlers Thomas Rebel  wird der Gedanke der Auseinandersetzung mit der Vergangenheit auf der Ebene eines visuellen Disputs ausgetragen. So werden Fassaden von Gebäuden und Bauwerken in Bretten Kernstadt und den Stadtteilen mit großen Fotografiken verkleidet, die sie in einem neuen Licht erscheinen lassen. Alle verhüllten Orte sind öffentlich und für jedermann zugänglich.

Die Werke des Fotografen Thomas Rebel, die unter dem Titel „Dialog, Disput und Erneuerung“, zieren bereits seit Mitte März die Fassaden öffentlicher Gebäude in Bretten und ihren Stadtteilen. Offiziell wird die Austellung am Samstag, 29. April, eröffnet.

Weitere Informationen

im Flyer unten
sowie unter:
https://www.facebook.com/Dialog-Disput-Erneuerung-Bretten-2017-628192457369398/

 

Dateianhänge